Themenbild

Blutwurz Kiste

Lieferzeit: 2-3 Tage

55,40 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten

Blutwurz ist ein mildwürziger Kräuterlikör, der aus den Wurzelauszügen der Tormentille (lat. potentilla erekta) hergestellt wird.
Ursprünglich als Hausmedizin angewandt, ist es heute die beliebteste Spirituose des Bayerischen Waldes. In unserer Blutwurz Geschenkkiste finden Sie zwei der besten Blutwurzliköre des Bayerischen Waldes.

Blutwurzlikör - Brennerei "zum Bären", 45 % vol., 700 ml
Blutwurzlikör - Max Duschl, 50 % vol., 700 ml

inklusive Kiste & Verpackung ohne Deko


Blutwurz Kiste

Klicken Sie doppelt auf das obere Bild, um es in voller Größe zu sehen

Verkleinern
Vergrößern

Mehr Ansichten

  • Blutwurz  700 ml
    Echter Lallinger Blutwurzschnaps aus reinen Blutwurzeln aus dem Bayerischen Wald.

  • Blutwurz  700 ml
    Kräuterlikör hergestellt aus 21 Kräutern und dem Quellwasser aus dem Bayerischen Wald von der Firma Eckert in Deggendorf.

Preis wie konfiguriert: 55,40 €

Inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Hersteller

Max Duschl

[Max Duschl]

Max Duschl – Der Bärwurz-Max

Seit 30 Jahren beschäftigt sich der mittlerweile pensionierte Agraringenieur Max Duschl aus Lalling mit dem Bärwurz und dem Blutwurz. In dieser Zeit hat der Bärwurz-Max, wie in die Einheimischen gerne nennen, seine Rezepte zur Herstellung des für den Bayerischen Wald so typischen Bärwurzschnaps und Blutwurzlikörs weiterentwickelt. Eine Besonderheit ist, dass die beiden urtypischen Spezialitäten sogenannte „An`gsetzte“ sind. Soll heißen, dass hier nicht destilliert wird, sondern die Wurzeln in Alkohol über Monate ausgezogen werden. Erst mit diesem Ansatz wird dann der Schnaps oder Likör trinkfertig angemischt. Die Wurzeln für den Bärwurz, die baut der Bärwurz-Max im eigenen Garten an. Regionaler und originaler geht’s fast nicht mehr.

 

Brennerei "Zum Bären"

[Brennerei "Zum Bären"]

Bärwurz aus der ältesten Bärwurz-Destille der Welt.

Schon jahrhundertelang wurde die Bärwurzpflanze im Bayerischen Wald als Hausmittel gegen allerlei Verdauungsbeschwerden verwendet. Aber erst Karl Eckert war es, der 1919 daraus den heute so bekannten und beliebten Bärwurz-Schnaps entwickelte.

1962 übernahm der Enkel des Bärwurz-Erfinders und mütterlicherseits ein Urgroßneffe des Gesundheitspfarrers Sebastian Kneipp, Gert Eckert, die Spirituosenmanufaktur in Deggendorf und destilliert den Eckert- Bärwurz auch noch heute nach dem alten und streng gehüteten Familienrezept ausschließlich aus den Wurzeln der wildwachsenden Bärwurz (Meum athamanticum), und garantiert ohne Aromen oder irgendwelchen Zusätzen.

Getreu dem Wahlspruch: Wir wollen nicht die Größten werden, sondern die Besten bleiben.

Zusatzinformation

Lieferzeit 2-3 Tage